check-circle Created with Sketch.

Bitte beachten Sie: Für den Besuch ist ein 3G-Nachweis notwendig +++ Aktuell findet keine Schauproduktion am Ofen statt.

Museum Glashütte Gernheim

Das können Sie hier erleben

Die Glas-Hütte Gernheim war eine Fabrik.

Arbeiter stellten Glas her in der Fabrik.

Das war vor ungefähr 200 Jahren.

Die Glas-Hütte ist heute ein Museum.

 

Zur Fabrik gehört ein Turm.

Die Arbeiter haben im Turm früher Fenster-Glas gemacht.

Im Turm gibt es Vorführungen.

Mitarbeiter vom Museum machen Gefäße aus Glas.

Zum Beispiel: Trink-Gläser.

Die Mitarbeiter machen das Glas heiß.

Das Glas wird dann weich.

Die Mitarbeiter können dann das Glas formen.

Die Schleiferei

Die Gefäße müssen nach dem Formen kalt werden.

Das Glas wird dann fest.

Und das Glas wird durchsichtig.

Das Glas kann dann bearbeitet werden,

Zum Beispiel:
Man kann in das Glas ein Muster machen.

Die Mitarbeiter in der Schleiferei machen das Muster.

Sie können eine Vorführung in der Schleiferei ansehen.

 

Sie können anrufen im Museum für mehr Informationen.

Die Telefonnummer ist: 0 57 27 93 11-26

Die Arbeiter-Häuser

Das Museum sieht aus wie ein Dorf.

Es stehen Häuser um die Fabrik.

Die Arbeiter wohnten früher mit ihren Familien in den Häusern.

Die Arbeiter waren schnell in der Glashütte.

 

Sie können in ein Arbeiter-Haus gehen.

Sie können sich dort alles ansehen.

 

 

Herren-Haus

Auch der Besitzer wohnte in der Nähe der Fabrik.

Sein Haus ist sehr groß.

Das Haus heißt Herren-Haus.

Im Herren-Haus finden Ausstellungen statt.

In den Ausstellungen sind viele schöne Dinge aus Glas zu sehen.

Zum Beispiel:

  • Vasen
  • Gläser
  • und Kunstwerke.

Angebote für Familien

Das Museum hat besondere Angebote für Kinder.

Kinder können zum Beispiel ein Klang-Spiel ausprobieren.

Kinder können mit Stäben vorsichtig an Gläser schlagen.

Die Gläser sind alle unterschiedlich groß.

Dadurch entstehen unterschiedliche Töne beim Anschlagen.

Museums-Rallye

Familien können sich einen Plan am Eingang ausleihen.

Der Plan zeigt den Weg durch das Museum.

Das nennen wir Museums-Rallye.
So spricht man das: rällie

Die Museums-Rallye ist ein Spiel.

Auf dem Plan sind zwei Kinder gemalt.
Die Kinder erklären:
Welchen Weg die Familie gehen soll.

Die Kinder heißen Auguste und Wilhelm.

Auguste und Wilhelm erklären:
So haben die Kinder früher in der Fabrik gelebt.

Unterwegs müssen die Kinder von der Familie
​​​​​​​kleine Aufgaben lösen.

Hinterher gibt es eine kleine Überraschung.

Die Murmel-Bahn

Es gibt auch eine Murmel-Bahn.

Die Murmel-Bahn hat einen Turm.

Kinder können über eine Leiter auf den Turm steigen.

Im Turm sind Röhren.

Kinder können von oben Murmeln in die Röhren werfen.

Die Murmeln kommen unten wieder heraus.

Die Kinder können vom Turm herunter rutschen.