check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Zwei farbige Schalen von Tsuchida Yasuhiko (1999). Foto: Peter Hübbe

Glas und Kunst

Die Sammlung der Glashütte Gernheim
17.10.2021 bis 13.2.2022

In die Sammlung der Glashütte Gernheim sind seit der Gründung 1998 stetig Kunstwerke und Designobjekte aufgenommen worden. Viele Werke entstanden vor Ort in Hütte und Schleiferei. Unter dem Titel „Glas und Kunst“ präsentierte das Museum eine Auswahl von Arbeiten aus seiner Sammlung.

Sie entstanden aus Kooperationen mit Kunstschaffenden, gingen oft in Ausstellungen ein oder wurden gezielt angekauft, um vorbildliche Gestaltungen oder technische Raffinesse zu würdigen. Darüber hinaus lädt das Museum regelmäßig Glasmacher:innen und Graveur:innen ein, in Gernheim ihre Techniken zu demonstrieren. Großzügige Schenkungen tragen ebenso zur Qualität der Glassammlung bei.  Immer wieder überlassen Künstler und Künstlerinnen unserem Haus Stücke aus ihren Ausstellungen. Auch private Kunstsammlungen gehen ganz oder in Teilen in die Bestände ein.

Leitende Motive der Präsentation im Herrenhaus der Glashütte waren das Fließen des Glases während der Bearbeitung, Anklänge an fremde Materialien, Oberflächenbehandlungen oder die Auseinandersetzung mit traditionellen Formgebungen. Aufgrund der Vielschichtigkeit der Objekte konnten Ausstellungsbesucher:innen handwerkliche und künstlerische Lösungen von Materialbearbeitung oder künstlerische Konzepte in Beziehung setzen.

 

Vertreten sind Werke von:

Philipp Baldwin und Monica Guggisberg, Veronika Beckh, Brigitte Böckmann-Jennen, Mariken Dumon, Fratelli Toso, Kyohei Fujita, Masami Hirohata, Karin Hubert, Pete Hunner und Maibritt Jönsson, Ursula Huth, Jack Ink, Marija Jutila, Hanna Krüger, Joonas Laakso, Jaakko Liikanen, Uta Majmudar, Klaus Moje, Cornelius Réer, Raşit Rejwan, Torsten Rötzsch, Markku Salo, Heikko Schulze Höing, Korbinian Stöckle, Michaela Swade, Verreries Schneider, Andrea Tagliapietra, Yoshi, Takahashi, Wilhelm Vernim, Lisa Wübbeler, Tsuchida Yasuhiko und Toots Zynsky.