check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

FAQs

Häufige Fragen zu unseren Führungen und Programmen

Gelände

Auf unserem Gelände bemühen wir uns durch das Anbieten von Sitzgelegenheiten, den Verleih von Rollatoren oder anlegbare Rampen um die größtmögliche Reduktion von Barrieren. Gleichzeitig soll das Gelände seinen historischen Charakter nicht verlieren. Das schließt Abschnitte mit Kopfsteinpflaster oder Splittbelag ein. Detaillierte Informationen zur Barrierefreiheit finden Sie hier. Sprechen Sie etwaige Bedarfe und Einschränkungen schon bei der Buchung an, stimmen wir unser Angebot in Zeit- und Wegeplan optimal auf Sie ab.

Gruppengröße

Zu den Highlights der Führungen gehört die Schauproduktion. In unserem Glasturm von 1826 können Sie unseren Glasmachern live bei der Arbeit zusehen. Nicht nur an dieser Stelle ist es uns wichtig, allen Besuchenden ein gleichermaßen zufriedenstellendes Besuchserlebnis zu bieten. Bei mehr als 16 Teilnehmenden ist dies nicht gewährleistet, da nicht alle einen freien Blick auf das Geschehen hätten. Auch akustisch stoßen wir hier an unsere Grenzen.

Reisegruppen

Selbstverständlich! In bis zu drei Parallelgruppen können maximal 50, in Ausnahmefällen auch bis zu 60 Personen gleichzeitig über das Gelände geführt werden. Hierzu bedarf es allerdings einer frühzeitigen Buchung, da mindestens drei Gästeführer:innen gleichzeitig zur Verfügung stehen müssen. Sollten Führungen/ Programme in mehreren parallelen Kleingruppen geplant sein, bitten wir Sie, die Einteilung der Gruppen bereits zuvor intern abzustimmen. So können Sie ggf. auch auf Mobilitätseinschränkungen der Teilnehmenden Rücksicht nehmen.

Pause

Auch unsere Glasmacher brauchen von 13.30-14.30 Uhr mal eine Mittagspause. Da wir Sie vor Ihrem Besuch im Turm über das Gelände führen, ergibt sich daraus für uns eine generelle Führungspause von 13 bis 14 Uhr.

Buchungsvorlauf

In Gernheim werden Sie von verschiedenen Gästeführer:innen begleitet, die nicht ständig vor Ort sind und mit denen wir die Führungstermine zunächst abstimmen müssen. Daneben möchten wir uns inhaltlich und gegebenenfalls auch räumlich optimal auf Ihre konkrete Besuchendengruppe einstellen können.

Storno

Dies ist bis spätestens zur finalen Anfrage unserer Gästeführer:innen und somit bis maximal fünf Werktage vor Ihrem Termin möglich.

Verspätungen

Sollten Sie sich verspäten, benachrichtigen Sie uns bitte während der üblichen

Öffnungszeiten unter der Rufnummer 05707-931126. Die Gästeführer:innen werden 30 Minuten warten, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei einer Verspätung von mehr als 15 Minuten muss die Führung/ das museumspädagogische Programm jedoch entsprechend gekürzt werden. Es wird dennoch das volle Führungsentgelt fällig.

Zahlungen

Die Entgelte für unsere Führungen und sonstigen Angebote sind am Angebotstag bar oder per EC-Karte in unserem Shop in der Korbflechterei zu entrichten. Für Firmen oder öffentliche Träger stellen wir nach vorheriger Absprache und gegen eine Bearbeitungsgebühr von 2,50 € auch eine Rechnung.

Treffpunkt

Wir treffen uns am Holzpodest vor der Korbflechterei. Dieses befindet sich vom Parkplatz auf der anderen Seite der Hauptstraße kommend direkt am Eingang des Geländes. Die Anmeldung der Gruppe erfolgt in unserem Shop in der Korbflechterei.

Gastronomie

Derzeit gibt es auf dem Gelände und auch in fußläufiger Nähe kein gastronomisches Angebot. Gerne empfehlen wir Ihnen persönlich Cafés und Restaurants im näheren Umkreis.

Gastronomie

Ja, nach Absprache. Auf unserem Gelände können wir Ihnen je nach Wetter und Gruppengröße verschiedene Möglichkeiten anbieten. Gerne vereinbaren wir dies bei der Buchung individuell. Zum Schutz der historischen Substanz und der Exponate sind Essen und Trinken in den Gebäuden allerdings nur im Bereich der Museumspädagogik gestattet.

Begleitung

Das Gebäudeensemble unseres Museums wird von einer öffentlichen Straße gekreuzt. Unabhängig vom Angebot bitten wir Sie daher, Kinder unter 12 Jahren immer bis zum konkreten Angebotsort (i. d. R. Korbflechterei oder Haus Busse) zu begleiten und sie dort auch wieder abzuholen. Die Angebote selbst können von Kindern ab acht Jahren allein besucht werden, wenn Kontaktdaten der Eltern hinterlegt wurden und wir miteinander Informationen zu etwaigen Unverträglichkeiten (Allergien gegen Lebensmittel oder verwendete Materialien) austauschen konnten. Bei Kindern unter acht Jahren ist zwingend die Anwesenheit einer Begleitperson erforderlich.

Aufsichtspflicht

Werden Kinder und Jugendliche während unserer Angebote durch Erziehungsberechtigte, Betreuungspersonen oder pädagogisches Personal begleitet, so liegt die Aufsichtspflicht weiterhin bei diesen Personengruppen. Dem Vermittlungsteam der Glashütte Gernheim obliegt allein die inhaltliche Gestaltung der Programme.

Ort

Sowohl als auch und das bei (fast) jedem Wetter. Wir bitten Sie daher, ggf. wetterfeste Kleidung zu wählen. Schirme können hingegen nicht in alle Häuser mitgenommen werden. Außerdem bitten wir Sie, aufgrund des partiellen Kopfsteinpflasters an trittfestes Schuhwerk zu denken.

Bauarbeiten

Nein, es kommt lediglich zu einer minimalen Veränderung der Wegeführung. Außerdem ist der Schürgang unterhalb des Ofens derzeit nicht begehbar. Die Schauproduktion im Turm läuft unverändert weiter.